15 Januar 2007

Hallo,
in meinem Buch "kein Wort zu NIEMANDEM" wird aus mehrerem Perspektiven erzählt und ich hab das Problem, dass ich nicht weiß wie ich das dann in dem Lesetagebuch oder in der Inhaltszusammenfassung schildern soll.
Lg Julia

Kommentare:

christine hat gesagt…

Hallo Julia,
in den Leseprotokollen (auf den Vorlageblättern) ist es sinnvoll, denke ich, mitzunotieren, aus welcher Perspektive grade erzählt wird. Vielleicht kannst du ja auch immer dann, wenn die Perspektive wechselt, einen neuen Absatz oder ein neues Blatt anfangen.
Für die Inhaltsangabe des ganzen Buches solltest du aber chronologisch vorgehen, d.h. knapp aufschreiben, was der zeitlichen Reihenfolge nach geschieht. Da ist es nicht wichtig, aus welcher Perspektive erzählt wird, sondern wichtig ist die Handlungswiedergabe in ihrem Ablauf.
Ein Buch mit Perspektivenwechsel ist nicht leicht zusammenzufassen, weil das ziemlich verwirrt. Fang mal an und zeigs mir am Donnerstag oder schicke es mir, okay?

Christoph hat gesagt…

könnte mir wer eine inhaltsangabe zu kein wort zu niemanden per email senden bin interressiert in dieses buch